Archiv der Kategorie: Allgemein

eine Ritterburg, die von den Kinder als Brettspiel selbst gebaut wurde

Spielezirkel

Hallo Freunde der analogen Unterhaltung.

Der Spielezirkel bietet euch die Möglichkeit tief in die Welt der Brettspiele einzutauchen. Werdet zu großen Abenteurern und stellt euch fiesen Schurken und gefährlichen Monstern, baut euch im Wettstreit euer Königreich auf oder vesetzt euch als Team auf eine einsame Insel und versucht von dort aus nach Hause zu finden.

Das kooperative Brettspiel steht im Vordergrund des Spielezirkels.

Es fordert und fördert die Kommunikation, regt die Fantasie an, bei den Spieler*innen entsteht Empathie für die eigene Charakterrolle, die der anderen Spieler und die jeweilige Spielsituation. Es setzt Kompromissbereitschaft voraus, um gemeinsame strategische Handlungen und Vorgehensweisen zu entwickeln.

Doch spielen allein reicht uns nicht!

Deshalb entwickeln wir unsere eigenen Spiele. In der „Spieleschmiede“ des Spielezirkels bauen wir eigene Tabletop- und Spiellandschaften, entwerfen Spielmechanismen und Spielregeln und bemalen die benötigten Spielminiaturen.

Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Das erste selbst entwickelte Spiel, „die Insel der Drachen“ bringt die Spieler/innen in ein großes, gemeinsames Abenteuer voller Schätze, Schurken und Drachen.

Spielen lohnt sich!

Spieler*innen werden mit Punkten für ihre Spielzeit belohnt, wodurch sie nach und nach einen Rang innerhalb des Spielezirkels aufsteigen. Jeder einzelne der insgesamt 10 erreichbaren Ränge ermöglicht es, (fast) jedes Spiel einmalig zum eigenen oder zum Vorteil der Gemeinschaft zu manipulieren. Ein Aufstieg vom „Novizen“ zur „Legende“ des Spielezirkels ist daher eine große Motivation die Spiele auszuprobieren und kennenzulernen.

Unfaire Spielbedingungen gibt es aber trotzdem nicht. Spieler*innen eines höheren Ranges dürfen Spiele nur so manipulieren, wie es den Spieler*innen eines niedrigeren Ranges auch möglich ist. Spielerische Duelle werden daher immer auf Augenhöhe ausgetragen.

Der Spielezirkel öffnet Mo, Di + Do jeweils von 14 – 16 Uhr.

Ansprechpartner sind Hr. Listemann und Hr. Vollack.

 

Küchenstammtisch einmal anders

In Zusammenarbeit mit der Küche in der Kita MaRiS und dem Koch Florian Twardon fand am Donnerstag, dem 07.04.2016 wieder einKüchenstammtisch statt.
Diesmal hatten einige Teilnehmer des Essensausschusses ein Spielausgedacht um den „Küchenstammstich“  attraktiver zu machen. Die Kinder hatten die Möglichkeit, durch Ertasten verschiedene Gemüsesorten zu erkennen, aufzuschreiben und den Teilnahmezettel abzugeben.
Viele Kinder haben engagiert mitgemacht und sich sehr viel Mühe
gegeben.

Der Essensausschuss

„Qualitätssicherung/ Mitwirkungsmöglichkeiten des Mittagessensausschusses

Die Mitglieder des jeweiligen Mittagessensausschusses sind unter Wahrung der hygienischen Vorschriften berechtigt, die Einhaltung der vertraglich vereinbarten Anforderungen zu überprüfen. Hierzu gehören insbesondere die Prüfung der Speiseplangestaltung und Speisenzusammensetzung.

Der Auftragnehmer hat kooperativ mit dem Essenausschuss zusammen zu arbeiten, dabei auf eine hohe Akzeptanz seines Angebots hinzuwirken, indem er Anregungen des Essenausschusses angemessen berücksichtigt und Mängelanzeigen des Essensauschusses mit einer Frist von zwei Werktagen beantwortet. Der Auftragnehmer hat auf Wunsch des Essenausschusses als Gast an dessen Sitzungen teilzunehmen.“

Quelle: Neuordnung des schulischen Mittagessens an offenen und gebundenen Ganztagsgrundschulen sowie für Förderzentren im Land Berlin

(Herausgeber: Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft)

Unser Essensausschuss setzt sich folgendermaßen zusammen: Zwei ElternvertreterInnen, zwei SchülerInnenvertreterInnen, zwei Mitglieder des Cateringteams, eine Pädagogin des OGB Schulburg, ein Lehrer, der Schulleiter und die OGB – Leiterin.

Alle Mitglieder des Mittagessensausschuss engagieren sich für die Qualitätsverbesserung des schulischen Mittagessens. Insbesondere die erwachsenen Mitglieder setzen sich aktiv mit Ernährungsfragen und den DGE-Qualitätsstandards für die Schulverpflegung auseinander.

DGE Zertifizierung erhalten

Liebe Kinder, Eltern und Erzieher*innen,

Kindertagesstätten tragen aufgrund ihres Mahlzeitenangebotes zur Bildung des Ernährungsverhaltens von Kindern bei. Sie bieten somit die Möglichkeit, von Anfang an den Grundstein für eine gesundheitsfördernde Lebensweise zu legen.

Um den Einrichtungen der Kinderbetreuung langfristig ein ernährungs- physiologisch ausgewogenes Verpflegungsangebot zur Verfügung stellen zu können, haben wir uns von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) zertifizieren lassen und als sichtbares Zeichen nach außen eine DGE-Zertifizierung erhalten.

Im Rahmen der Zertifizierung wurden folgende Kriterien überprüft:

  • Lebensmittel: Mittagsverpflegung (optimale Lebensmittelauswahl undAnforderungen an den Speisenplan)
  • Speisenplanung & -herstellung: Kriterien zur Planung und Herstellung derSpeisen für die Mittagsverpflegung, Gestaltung des Speisenplans

    Die zertifizierte Verpflegung ist an diesem Logo zu erkennen. Durch jährliche Audits bzw. Überprüfungen wird die Qualität langfristig gesichert.

    Mehr Informationen zu den verschiedenen Qualitätsbereichen und zum „DGE- Qualitätsstandard für die Verpflegung in Tageseinrichtungen für Kinder bzw. für die Schulverpflegung“ finden Sie im Internet unter www.fitkid-aktion.de.

    Herzliche Grüße,

    i.A. Claudia Dudek (Ernährungswissenschaftlerin) ubs e.V.

 

> Download Informationsbrief <

 

Schulessen – Informationen

Hier finden sie alle Informationen über das Schulessen in unserer Schule

Das Cateringteam

Die Organisation und Betreuung der Essensverteilung in unserer Schule erfolgt durch das Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrum in der ufafabrik e.V. (www.nusz.de)

Das engagierte Cateringteam besteht aus zwei NUSZ – und einem RWD –Mitarbeiter.

Die Pädagoginnen und Pädagogen der OGB Schulburg übernehmen die pädagogische Betreuung der Schülerinnen und Schüler während des Essens. Beim Essen der Kinder ohne Hortvertag in der 2. großen Pause führen Lehrer die pädagogische Aufsicht.

Essenverträge für Schüler ohne Hortvertrag

Kinder die keinen Hortvertrag haben können selbstverständlich auch in ihrer Schule essen. Hierfür muss ein Vertrag mit der RWD abgeschlossen werden.

Mehr Informationen:

RWD GmbH Kommunikation Beratung Dienstleistungen

Philipp Wilkening

Viktoriastraße 10-18, 12105 Berlin
Tel.: 755 03 179
Fax: 755 03 179

info@rwdberlin.de

Der Essenslieferant

Unser Essen wird geliefert von dem gemeinnützigen Träger ubs e.V. (Umwelt, Bildung, Sozialarbeit.). Das Essen wird in der Küche der in unmittelbarer Nähe der Schule gelegenen NUSZ-Kindertagesstätte „MaRiS“ täglich frisch zubereitet.

Auszug aus der Homepage des ubs:

„Liebe Freunde, liebe Kunden,

Junge Menschen stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit.

Um Jugendlichen mit einer qualifizierten und modernen Ausbildung berufliche

Perspektiven zu eröffnen, betreiben wir in Berlin-Schöneberg ein Ausbildungscafé mit angeschlossener Lehrkonditorei, Großküchen und eine eigene Kochschule.

Im Café Palladin werden Fachkräfte im Gastgewerbe und Konditoren und Konditorinnen ausgebildet. Sie lernen den direkten Umgang mit Gästen und stellen täglich Torten, Kuchen und Gebäck in Spitzenqualität her.

In unseren Großküchen wird gesunde und leckere Kinderkost für Kindertagesstätten und Schulen gekocht und Jugendliche zu Köchen und Köchinnen ausgebildet.

Die Palladin Kochschule rundet unser Ausbildungskonzept ab, da sie den Azubis ermöglicht, ihre Fähig- und Fertigkeiten zu verfeinern und sich auf ihre Abschlussprüfungen intensiv vorzubereiten.

Alle Produkte und Services die unsere Auszubildenden herstellen und erbringen, gehen also direkt an den Kunden weiter. Dies stellt sicher, dass sie ihren zukünftigen Beruf unter realistischen Bedingungen kennen lernen. Und unsere Azubis sehen tagtäglich, wie wichtig ihre Arbeit und ihr Engagement sind, durch die „der Laden läuft“!

ubs e.V. ist ein Träger der freien Jugendhilfe und bietet seinen Auszubildenden neben sozialpädagogischer Betreuung auch Förderunterricht an, um sie im schulischen Bereich zu unterstützen und möglichen Ausbildungsabbrüchen präventiv zu begegnen. Der Verein führt darüber hinaus verschiedene Bildungsprojekte für und mit Jugendlichen durch“

http://www.ubs-ev.de/kuechen/manfred-von-richthofen.html

Die Ausbildungsküche in der Kita Maris des Nachbarschafts-und Selbsthilfezentrums der UFA Fabrik in der Manfred-von-Richthofen-Straße existiert seit 2005.

Unter der Leitung der Küchenchefs Ralf Kertscher und Florian Twardon, produzieren ubs-Auszubildende hier täglich mehr als 600 gesund und leckere Kitaessen.

Wenn die Auszubildenden Selma, Hussein, Samah, Güven, Aykut und William zusammen mit der Küchenfrau Frau Arslan arbeiten, können ihnen die Kitakinder zuschauen. Im Erdgeschoss gibt es ein breites Fenster, durch das die sie ihr Küchenteam beim Kochen beobachten können.

Doch nicht nur die Kinder im Haus kommen in den Genuss der liebevoll zubereiteten Speisen, auch Schulkinder aus der Umgebung. Von der Ausbildungsküche in der Manfred-von-Richthofen-Straße aus werden die Grundschule auf dem Tempelhoferfeld, die Tempelherren-Grundschule sowie die Maris Elementarschule mit Mittagessen beliefert.

 

Ansprechpartner:
Küchenleitung:  Ralf Kertscher und Florian Twardon
Anschrift: Manfred-von-Richthofen-Str.31, 12101 Berlin

Tel:030-32518171 / Fax 030-32295703

EG-Öko-Betriebsnummer: DE-BE-044-00045-B
DE-ÖKO-044

Mehr Informationen finden Sie unter: http://www.ubs-ev.de/

Der Küchenstammtisch

Demokratische Beteiligung der Kinder wird bei uns auch in Bezug auf das Essen großgeschrieben. Bereits 2010 fand für die kleinen Feinschmecker in der Mensa einen „Küchenstammtisch“ mit einer Köchin statt. Die Kinder wurden nach deren Lieblingsessen und nach den Speisen die weniger gut ankamen befragt. Die Köchin erklärte warum es nicht jeden Tag Spaghetti mit Tomatensoße geben kann und weshalb die Zubereitung von Döner Kebab als Mittagessen für mehrere Hundert Schüler und Kita Kinder nur schwer zu bewältigen ist.

Der Küchenstammtisch konnte vorübergehend wegen eines personellen Engpasses in der Küche nicht weitergeführt werden, ist aber im März 2014 von einem engagierten Koch des ubs e.V. wieder ins Leben gerufen worden.

Beim Küchenstammtisch wirbt der Koch für Offenheit gegenüber Vollwertkost und um Toleranz gegenüber Tofuschnitzeln und Gemüsefrikadellen. Die Ergebnisse der Befragungen teilt der Koch seinem Chefkoch mit, der in seinem Küchenteam darüber diskutiert wie und wann die Anregungen der Kinder umgesetzt werden oder wo ein Kompromiss gefunden werden muss.

Der Küchenstammtisch fördert in kreativer Weise einen lebendigen Dialog zwischen den Köchen und ihren jungen KundInnen, trägt zur Qualitätsverbesserung der Speisen bei und bereitet den Kindern viel Spaß.

Am 07.04.15 findet von 11.45 bis 14:30 Uhr der nächste Küchenstammtisch in der Mensa statt.

Kontakt

Wenn Sie Fragen oder Anregungen in Bezug auf unser Schulessen haben, können Sie uns gerne schreiben:

Eine Elternvertreterin des Essensausschusses wird die E-Mails sichten und an den entsprechenden Ansprechpartner weiterleiten.

Kontakt: wird nachgereicht

Förderverein

Der Förderverein Hungerharke e.V.

Unser Verein ist bereits über  20 Jahre alt!

Unser dreiköpfiger Vorstand ist jedoch noch nicht so lange im Amt.
Mit frischen Ideen versuchen wir unsere Schule voranzubringen.
Der Sponsorenlauf "Walk-A-Thon" wird im Drei-Jahres-Rythmus veranstaltet und spült  Geld in die Kasse und bietet so die Grundlage viele Möglichkeiten in die Tat umzusetzen.

Für bestimmte Projekte versuchen wir Gelder über Stiftungen einzuwerben.Wir freuen uns, wenn Sie uns unterstützen, Ihre Ideen mitteilen und/oder an der Umsetzung mitarbeiten.

An der Schule herrscht ein gutes Klima, um neue Ideen umzusetzen und bietet dafür auch Ihre Mithilfe an.

Sie möchten uns unterstützen?

Wissen aber nicht wie? Sie können uns kontaktieren über unsere Ansprechpartnerin Frau Dagmar Suhr:

dagmar.suhr@t-online.de oder hungerharke_ev@t-online.de

Persönlich können Sie sie in der Leseburg antreffen.
Sie möchten etwas spenden und uns so unterstützen? Darüber freuen wir uns natürlich sehr.

Hier unsere Kontodaten:

IBAN: DE75 12030000 1005 3773 02
bei der DKB

Unterstützten Sie uns gerne durch ihre Internetkäufe !

Wenn Sie im Internet einkaufen, eine Reise buchen, Fahrkarten reservieren, für Ihre vierbeinigen Lieblinge oder auch ihre zweibeinigen Lieblinge shoppen, können sie uns Gutes tun

Kaufen Sie einfach über www.bildungsspender.de ein und wählen Sie die Grundschule auf dem Tempelhofer Feld als Begünstigten aus.