Archiv der Kategorie: schulburg-archiv-2019

Schüler-Freiwilligen-Pass

und Currywurst-Cocktails im Roten Rathaus

66 Mädchen und Jungen wurden am Montag, 12.08.2019 im Festsaal des Roten Rathauses ausgezeichnet. Sechs von ihnen sind Konfliktlots*innen des OGB Schulburg.

„Ich will anderen Kindern, die sich streiten, helfen. Ich möchte zusammen mit ihnen versuchen, den Streit zu lösen. Das macht mir wirklich Spaß.“, sagt unsere Konfliktlotsin Hanna (6d).

Senatorin Elke Breitenbach (Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales) überreichte den „Berliner Schüler-FreiwilligenPass“ und lobte den gesellschaftlichen Wert der ehrenamtlichen Arbeit.

Nach dem feierlichen Programm mit der Schülerband „Perfect Strangers“ und der Podiumsdiskussion mit Staatssekretärin Chebli (Senatskanzlei) und Herrn Duveneck (Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie) gab es Erfrischungen und Häppchen. Der Renner war, passend zum Berliner Schüler-FreiwilligenPass, die Berliner Spezialität „Currywurst“ – standesgemäß serviert im Cocktailglas.

Begleitet wurden die Konfliktlots*innen von ihren Pädagog*innen Frau Rielo und Herr Simon sowie den Eltern.

 

Graffitialarm

Heute riecht es in den Fluren durchdringlich nach Lösungsmitteln, überall stehen Spraydosen…was ist passiert?

Auf frischer Tat beim Graffiti sprayen ertappt: Herr Boler stiled ehrenamtlich nach den Ideen der Kinder die ehemalige Bibliothek in einen Spielezirkel-Raum um. Sieht doch schon toll aus, oder?

Weiter so!

 

neues raum konzept der schulburg

Ausblick 2. Halbjahr 2019 – neues Raumkonzept

…wir werden immer größer…

Wenn der temporäre Ergänzungsbau, das sogenannte  „fliegende Klassenzimmer“, fertig gestellt ist, ziehen 5 Klassen dort ein. Danach bezieht die Schulburg drei freigewordene Klassenzimmer.  Diese zusätzlichen Räume werden dringend benötigt, um der immer größer werdenden Schar von Schulburgkindern auch weiterhin vielseitige und attraktive Angebote anbieten zu können. Auch das neue Schulburg-Raumkonzept ist noch am Wachsen. Das Grobkonzept der Pädagog*innen liegt vor.

Nun sind die Kinder mit ihren Ideen, Wünschen und natürlich auch mit ihrer tatkräftigen Unterstützung gefragt.

neues Raumkonzept